Das CJD - Die Chancengeber CJD Nienburg

25 jähriges Dienstjubiläum im CJD Nienburg

02.10.2020 CJD Nienburg « zur Übersicht

„Zuhören ist ein wichtiger Teil unserer Arbeit. wir haben immer ein offenes Ohr für unsere Teilnehmer, auch wenn andere Dinge vorrangig wären“, betont die Jubilarin Gabriele Kowalzik aus dem CJD Nienburg. Die Tätigkeitsbereiche im CJD der Jubilarin Gabriele Kowalzik sind vielfältig, so wie die Jubilarin selbst. Begonnen hat Frau Kowalzik ihre Dienstzeit im CJD im Internat des Förderlehrgangs, wechselte dann in das Wohnheim für Auszubildende, dann führte sie in der Abteilung Migration (JMD) Alphabetisierungskurse durch. Die Schulung von Lehrern an allgemeinbildenden Schulen in ganz Niedersachsen der im CJD entwickelten Potenzialanalyse: Profil AC / Profil Match, die Durchführung von Angeboten im Bereich SGB II und die Durchführung von Coachings mit arbeitssuchenden Menschen im Raum Nienburg in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter folgten. 2013 wechselte Gabriele Kowalzik in den Bereich Berufsvorbereitung (BvB), den sie seit sechs Jahren mit großem Engagement und viel Freude leitet. Alle Arbeitsfelder hat Frau Kowalzik geprägt und weiterentwickelt, dabei standen für sie immer die Teilnehmenden ihrer Maßnahmen im Mittelpunkt. Fordern und fördern ist das was für Gabriele Kowalziks Pädagogik prägt. „Für mich bist Du, seit dem ich im CJD bin, eine treue Begleiterin, es ist einfach gut, Menschen wie Dich an der Seite zu haben. Dein Engagement, Deine Professionalität und vor allem Dein Sinn für Gemeinschaft und Deine große Liebe für Menschen bereichern unsere Arbeit hier und ich durfte von dir in den letzten Jahren sehr viel lernen. Vor allem mit deiner Neugierde und Offenheit für Neues bist du ein großes Vorbild für mich“, betont die Einrichtungsleiterin des CJD Nienburg, Sabine Pflaum bei der Jubiläumsrede und führt weiter aus: „Den Wandel des CJD Nienburg von einem beruflichen Bildungsträger hin zu einer komplexen Bildungseinrichtung mit fünf Abteilungen, der beruflichen Bildung, der Rehabilitation, der Christophorusschule, dem Bereich Migration und der Kinder- und Jugendhilfe hat Gabriele Kowalzik erlebt, geprägt und mitgestaltet, sich dabei stets weitergebildet und ist allen Herausforderungen mit Neugier und Offenheit begegnet. Alle Kolleginnen und Kollegen sind sich einig, es ist einfach ein sehr schönes Gefühl und ein Gewinn Gabriele Kowalzik an der Seite zu wissen.