Das CJD - Die Chancengeber CJD Nienburg

Europäischen Gedanken nach vorne getragen

25.07.2017 CJD Nienburg « zur Übersicht

Geprägt von dem europäischen Gedanken, stand der Trinationale Jugendaustausch in diesem Jahr unter dem Titel "Metamorphose". Achtzehn Jugendliche aus dem Schul- und Erziehungszentrum Ostroda in Polen, der Fondation D'Auteuill der Bretagne aus Frankreich und des Christlichen Jugenddorfwerkes Deutschlands (CJD) Nienburg (Deutschland) verbrachten zehn gemeinsame Tage in Priziac, in der Bretagne. Der Grundgedanke des Projektes ist die Frage „Wie kann das europäische Zusammenwachsen für alle gelingen, wie bauen wir Mauern und Vorurteile ab, wie bereichern wir uns gegenseitig und wie erreichen wir unser Ziel einer europäischen Gemeinschaft? „ Jugend und Europa“, zwei Themen, die ganz besonders unsere aller Zukunft bedeutet und an der wir alle mit allem was wir haben tatkräftig arbeiten müssen. Mit einer Theaterperformance, mit dem Titel: Metamorphose, unter der Leitung des sputnike-Teams aus dem CJD, wurde das diesjährige 8. Trinationale-Theatercamp feierlich abgeschlossen. Besonders für die von uns betreuten Menschen, dank der Förderungen, unter anderem durch die Werner Ehrich Stiftung und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk, ist dieses Theatercamp eine tolle Möglichkeit neben der Theaterarbeit auch andere Länder und Kulturen kennen zu lernen“. Und wie dieses, unser europäische Zusammenwachsen aussehen kann demonstrierten die beteiligten Jugendlichen bei der gemeinsam erarbeiteten Theaterperformance „Metamorphose“ beispielhaft. Zum Abschied gab es neben tosendem Applaus auch zahlreiche Tränen. Alle Teilnehmer und Gäste der Theateraufführung waren sich einig, dass dieses Projekt ein wertvoller Beitrag zur Völkerverständigung und zu einem vereinten, friedlichen Europa und respektvollem Miteinander ist. Die Jugendlichen freuen sich nun auf das nächste Trinationale Theaterprojekt, das im nächsten Jahr in Polen stattfinden wird.