Das CJD - Die Chancengeber CJD Nienburg

Jugendmigrationsdienst (JMD) schließt Kooperationsvertrag

27.08.2018 CJD Nienburg « zur Übersicht

Der JMD des CJD Nienburg hat einen Kooperationsvertrag mit diversen Vereinen Institutionen und dem Landkreis Nienburg im Bereich der Präventionsarbeit geschlossen. CTC (Communities That Care) lautet das strategische Konzept zur Sicherung einer lebenswerten Umgebung von Kinder und Jugendlichen.. Das Ziel lautet, möglichst wenig Hürden und schnelle Kommunikationswege in der landkreisweiten Präventionsarbeit zu schaffen. Zu den bisherigen Kooperationspartnern zählen außer der JMD des CJD Nienburg noch die OBS Nienburg, die IGS Nienburg, die BBS des Landkreises Nienburg , die Realschule Nienburg, der Sprotte-Verein, das Jugendhaus Nienburg, die Polizeiinspektion Schaumburg-Nienburg und der TKW-Nienburg. „Communities That Care“ ist eine in den USA entwickelte Arbeitsmethode, um in Kommunen, Gemeinden und Stadtteilen die Rahmenbedingungen für ein sicheres und gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Mit dieser Methode kann problematischem Verhalten, wie Jugendgewalt, Kriminalität, Alkohol- und Drogenmissbrauch, frühzeitigem Schulabbruch, Teenager-Schwangerschaften, sowie Depressionen und Ängsten entgegen gesteuert werden, bevor es auftritt („Prävention“). CTC geht davon aus, dass diejenigen Um-stände, die ein sicheres Aufwachsen bedrohen („Risikofaktoren“) und diejenigen Umstände, die diese Risiken abmildern o-der ihnen entgegenwirken können („Schutzfaktoren“), präzise benennbar sind. CTC stützt sich dabei auf viele wissenschaftliche Studien, die diese Faktoren in den für Kinder und Jugendlichen wichtigen Bereichen untersucht haben: in der Familie (z.B. Erziehungskompetenzen der Eltern), in der Schule (z.B. früh beginnende Lernrückstände), unter Gleichaltrigen (z.B. Umgang mit Freunden, die selber Probleme haben) und im Umfeld (z.B. wenig nachbarschaftliche Bindungen).