Das CJD - Die Chancengeber CJD Nienburg

Spenden statt Geschenke

27.11.2017 CJD Nienburg « zur Übersicht

„Sich zu Weihnachten unter Geschäftspartnern gegenseitig zu beschenken, ist in aller Regel ziemlich überflüssig“, findet Norbert Witt, Geschäftsführer der Stadtwerke Nienburg und der Nienburg Energie GmbH. „Mit dem Geld wollen wir traditionell lieber dort helfen, wo Hilfe gebraucht wird!“ In diesem Jahr gehen die Weihnachtsspenden der beiden Nienburger Unternehmen an die Nienburger Tafel und an das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands (CJD). „Beide Einrichtungen leisten bei uns in der Stadt einen wertvollen Dienst an der Gesellschaft und helfen Menschen, denen es nicht so gut geht wie den meisten von uns. Dieses Engagement wollen wir unterstützen“, so Norbert Witt. Und die Einrichtungsleiterin des CJD ergänzte freudig: „Um die jungen unbegleiteten Flüchtlinge in Stadt und Landkreis, in erster Linie junge Männer, gut in unsere Gesellschaft zu integrieren, möchten wir besonders die berufliche Integration begleiten und fördern. Gerade in dem Bereich Übergang Schule / Beruf und nach wie vor dem Fördern der Sprachkompetenz bei jungen Menschen mit Fluchterfahrungen sehen wir im CJD Jugendmigrationsdienst (JMD) einen sehr großen Handlungsbedarf“. Ein wirklich sehr schöne und vor allem sehr hilfreiches Weihnachtsgeschenk!