Das CJD - Die Chancengeber CJD Nienburg

Aus Sandkasten wird Gemüsegarten

22.06.2017 CJD Nienburg « zur Übersicht

Eigentlich war die alte Sandkiste in der CJD Tagesgruppe Hoya schon abgeschrieben, der Sand war völlig verschmutzt und so richtig darin spielen wollte keiner mehr. Dann kam einem der Kinder die zündende Idee, wir legen ein Kräuterbeet an. Alle Kinder und auch die verantwortlichen CJD Pädagogen waren sofort begeistert und legten los. Insgesamt beteiligten sich neun Kinder an dem Projekt, die immer wieder im Wechsel an dem Großvorhaben arbeiteten. Das Projekt erstreckte sich von Anfang April bis in den Mai hinein. Das Wetter und die Temperaturen spielten hierbei eine große Rolle, vom Errichten des Beetes bis zum Bepflanzen. „Die ganzen Vorarbeiten waren total anstrengend“, berichtet eines der Kinder stolz. Zuerst musste erst einmal der alte Sand aus dem Sandkasten herausgeschaufelt werden um anschließend mit der Schubkarre abgefahren werden zu können. Anschließend wurde der jetzt ehemalige Sandkasten an einem neuen, sonnigen Platz gebracht und von den Kindern der CJD Tagesgruppe wieder eingegraben. Nun konnte das Füllen beginnen. Ein halbverwester Laubhaufen sollte die unterste Schicht in dem neuen Gemüsebeet sein. Die Kinder luden sich das Laub auf die Schubkarre und transportierten zu dem Beet, wo es dann von ihnen verteilt wurde. Auf der Laubschicht wurde mit gekaufter Pflanzerde das Beet aufgefüllt. „Das Wetter ließ es leider nicht zu, dass wir direkt anschließend Pflanzen setzen konnten, das schaffte zunächst Frustration bei den Kindern“, berichte CJD Mitarbeiterin Katja Mittmann. Aber Anfang Mai war es dann so weit, es wurde wärmer und es gab keinen Nachtfrost mehr. Die Kinder konnten in vorbereitete Pflanzlöcher Salat, Kohlrabi, Spitzkohl und eine Zucchinipflanze setzen, fest drücken und angießen. Mittlerweile konnte der erste Salat geerntet werden und für das gemeinsame Mittagessen aufbereitet werden. „Die Kinder hatten nicht nur Spaß und Freude an dem Projekt, sondern konnten lebenspraktische Erfahrungen sammeln und einen Bezug zur Natur spüren. Sie konnten erfahren, wieviel Wissen, Arbeit und Mühe notwendig sind, Nutzpflanzen erfolgreich zu kultivieren“, freut sich Katja Mittmann mit den CJD Kindern.