Das CJD - Die Chancengeber CJD Nienburg

Kreisjugendring und WABE fördern Jugendprojekte

29.10.2018 CJD Nienburg « zur Übersicht

Im Rahmen des Programms „Demokratie leben" stellt das WABE-Netzwerk in Kooperation mit dem Kreisjugendring Nienburg e.V. Jugendlichen und jungen Erwachsenen (bis 27 Jahren) aus den beiden Landkreisen Nienburg und Verden Projektmittel in Höhe von insgesamt 7000 € im Jahr zur Verfügung. Es werden Projekte und Jugendaktionen mit bis zu 1000,-€ gefördert, die Demokratie und Zivilcourage fördern oder gegen Rechtsextremismus und rassistische Diskriminierung vorgehen. In der Vergangenheit wurden ganz unterschiedliche Projekte gefördert:

- Veranstaltungen zu rechtsextremer Musik

- Kreativworkshops -

- Begegnungsprojekte mit Neubürger*innen in kleineren Orten

Jugendverbände, Jugendgruppen und Initiativen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den Landkreisen Nienburg und Verden können über den Jugendaktionsfonds eine Förderung beantragen. Aber auch einzelne Jugendliche mit einer guten Idee sollten sich melden, wenn sie für ein Projekt Unterstützung benötigen. Dazu kann das Postkartenformular des Jugendforums benutzt, oder ein eigener Text formuliert werden. Einfach die Projektidee vorstellen, die benötigte Fördersumme eintragen und schon wird man zum Jugendforum eingeladen. Wer Beratung oder Hilfe beim Ausfüllen braucht, kann sich beim Kreisjugendring Nienburg unter der E-Mailadresse Jugendaktionsfonds@wabe-info.de melden. Über die Vergabe der Fördergelder entscheidet ein Jugendforum, das aus acht Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Städte und Landkreise Nienburg und Verden besteht. Das Forum trifft sich etwa alle zwei Monate und diskutiert die gestellten Anträge. Per Onlineabstimmung kann ebenfalls über dringende Anträge entschieden werden. Wenn das Jugendforum zustimmt, wird eine Vereinbarung mit dem Kreisjugendring abgeschlossen, die das Verfahren besiegelt. Wer Interesse hat, kann sich gerne unter der angegebenen Mailadresse mit Madlien Horlbeck vom Kreisjugendring Nienburg oder mit Rudi Klemm von der WABE-Fach- und Koordinierungsstelle in Verden am Holzmarkt 15, Tel. 04231-12-456 melden! Die lokale „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) des Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie und Zivilcourage (WABE) bietet durch eine Förderung aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ die Möglichkeit zur Förderung von vielfältigen zivilgesellschaftlichen Projekten.

Öffnungszeiten im WABE-Büro, Holzmarkt 15, 27283 Verden

Mo - Do 10.00 - 13.00 Uhr oder nach Vereinbarung

Tel. 04231 / 12-456

Das Weser-Aller-Bündnis: Engagiert für Demokratie & Zivilcourage (WABE) wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“.